Die Deutsche Märchenstraße – ein märchenhaftes Erlebnis für die ganze Familie | Route 1 von 5

Märchenerzählungen haben uns schon seit unserer Kindheit begleitet und zum Teil geprägt. Besonders die zahlreichen Erzählungen der Brüder Grimm sind beinah jeden bekannt. Nicht zuletzt durch die amerikanischen Neuverfilmungen und den verschiedensten Interpretationen der Märchen. Im Original waren die Märchen meist schauerlicher als die harmlosen Geschichten, die wir glücklicherweise vorgelesen bekommen haben.

Mit dem Autodachzelt auf den Spuren der Brüder Grimm

Die Deutsche Märchenstraße bietet allerdings ausschließlich märchenhafte Impressionen. Sie gehört zu einer der ältesten und bekanntesten deutschen Reiserouten. Auf rund 600 Kilometern folgt man den Erzählungen und Geschichten der Brüder Grimm. Die Route beginnt in Hanau, dem Geburtsort der Brüder Grimm und führt über Steinau, Hessen, Kassel und Hameln nach Bremen, der Stadt der altbekannten Bremer Stadtmusikanten.

Route der Deutsche Märchenstraße

In Hanau erwartet Euch nicht nur das Brüder Grimm Denkmal – solltet Ihr Euren Roadtrip zwischen Mai und Juli unternehmen, dann habt Ihr die Möglichkeit in dem überdachten Amphitheater im Schlosspark Philipsruhe die Brüder Grimm Festspiele zu erleben. Zudem wird eine geführte Stadtführung durch Hanau angeboten. Diese ist nicht nur sehr unterhaltsam, man erfährt während der kostümierten Stadttour auch mehr über das Leben der Brüder Grimm.

Der nächste Stopp heißt Steinau – einer malerischen Altstadt mit einer beeindruckenden Stadtmauer und märchenhaften Schlossanlage. Steinau war zudem der frühere Wohnsitz der Brüder Grimm. Das Museum “Brüder Grimm Haus” ist für jeden Grimm-Fan ein absolutes Muss. Wie es der Name schon erahnen lässt, befindet sich dieses Museum im ehemaligen Wohnhaus der Grimm Brüder.

Hinzu kommen die verschiedenen, fantastischen Denkmäler, die die Stadt zu bieten hat. Aber nicht nur historisch und architektonisch hat die Stadt einiges zu bieten. Für Familien ist der Erlebnispark Steinau mit Kettenkarussell und Sommerrodelbahn und anderen Fahrgeschäften mit Sicherheit einen adrenalinreichen Besuch wert.

Auf den Weg nach Hessen lohnt es sich in Marburg einen Zwischenstopp einzulegen. Das Marburger Schloss, die bezaubernde Fachwerkstadt mit ihren schmalen Gässchen und der „Grimm-Dich-Pfad“ lassen einen ständig etwas Neues entdecken. Immer wieder kann man an Häusern, Mauern und auch Treppen zahlreiche der Märchenfiguren der Brüder Grimm erspähen.

Ebenso die documenta-Stadt Kassel ist ein Muss für alle Liebhaber der Grimm-Geschichten. Sie gilt als Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße. Auch hier darf natürlich ein Museum zum Gedenken an die Geschichten und Leben der Brüder Grimm nicht fehlen – die „GRIMMWELT“. Darüber hinaus beherbergt sie Europas größten Bergpark mit Herkules-Monument und einzigartigen Wasserspielen. Ein eindrucksvolles Erlebnis für Groß und Klein!

Als Nächstes ruft die Stadt des Rattenfängers Hameln. Auch diese historische Stadt besitzt einen märchenhaften Stadtkern mit Weserrenaissance-Gebäuden, Fachwerkhäusern und verwunschenen Gässchen. Überdies kann man, etwa beim Besuch des Musicals „RATS“ im Sommer oder der Freilichtspiele zwischen Mitte Mai bis September, in die schaurige Welt des Rattenfängers eintauchen und mehr über die Erzählung erfahren.

Auf keinen Fall fehlen darf das Schlusslicht der Deutschen Märchenstraße – die Stadt der Bremer Stadtmusikanten Bremen. In den Monaten von Mai bis September kann man hier das Stadtmusikantenspiel mit dem Esel, Hund, der Katze und dem Hahn live erleben. Allerdings hat Bremen noch durchaus mehr zu bieten, so vereint sie Geschichte, Tradition, Wissenschaft, Raumfahrt und Hightech miteinander. Neben dem pompösen Rathaus im Weser-Renaissance-Stil und die imposante Figur des Roland, die beide zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, gibt es auch zahlreiche Museen und verschiedenste Freizeitangebote.

Von Hanau nach Bremen – ein Camping-Trip durch 5 Bundesländer

Wenn man die gesamte Deutsche Märchenstraße abfährt, durchquert man die fünf Bundesländer Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Bremen. Was die Gestaltung der Strecke betrifft, die Ihr mit Eurem Auto und Dachzelt bestreiten möchtet, seid Ihr absolut frei zu wählen, welchen märchenhaften Ort Ihr auf Eurer Reise ansteuern möchtet. So kann man einen Abstecher in das Reich der Erzählungen von Rotkäppchen, Dornröschen, dem Froschkönig, den sieben Geißlein, Rapunzel, Hänsel und Gretel, Frau Holle oder eines der anderen Grimm-Märchens machen.

Die Anzahl der märchenhaften Orte auf der Route der Brüder Grimm würde den Rahmen des Beitrages sprengen. 😉 Daher findet Ihr hier alle Orte und Regionen gelistet, die Ihr beim Autodachzelt-Roadtrip auf der Deutschen Märchenstraße mitnehmen könnt. Eines haben alle gemein: Nicht zu verachten sind die mittelalterlichen Stadtkerne, zahlreichen Museen und Sehenswürdigkeiten sowie die acht verwunschenen Naturparks, die einem auf der Strecke begegnen. Neben den Märchen bezogenen Attraktionen selbst lassen sich auch zahlreiche umliegenden Burgen und Schlösser bestaunen, was die Reise noch spektakulärer macht.

Schaut einfach, welche Schauplätze Euch am besten gefallen und stellt Euch Eure ganz individuelle Märchenroute zusammen. Auf der Website der Deutschen Märchenstraße findet Ihr ausführliche Informationen zu einzelnen Hotspots aus dem Leben der Brüder Grimm und eine ganze Liste an möglichen Stellplätzen.

Ihr wollt wissen, was Ihr bei einem Roadtrip mit dem Autodachzelt dabei haben solltet? Dann lest auch unseren Artikel 15 Dinge für einen entspannten Urlaub mit dem Autodachzelt inklusive einer umfangreichen Packliste für einen gelungenen Camping-Urlaub.

Wir wünschen Euch viel Spaß, viele Abenteuer und unvergessliche Momente!

Euer Campelot-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.