Thüringen Route – ein Roadtrip durch das grüne Herz Deutschlands | Route 5 von 5

Reiseroute Thüringen

Thüringen trägt den Titel als „das grüne Herz Deutschlands“ zu Recht – immerhin ist das Bundesland zu etwa sage und schreibe einem Drittel bewaldet. Obendrein kann man auf Wandertouren auf Wildkatzen, Luchse wie auch seltene Vogelarten treffen. Diese dürften nicht nur für Zoologen interessant sein, sondern ebenso Kinder und Tierliebhaber begeistern.

Auch knausert Thüringen nicht mit der Anzahl an Flüssen und Seen, darunter auch einigen beeindruckenden Stauseen. Für Freunde von Kunst und Kultur, gibt es in Thüringen faszinierende Bauwerke und Attraktionen, die einem zum Staunen einladen. Somit kann das grüne Herz Deutschlands einen tollen Mix aus Natur und Kultur vorweisen!

Erfahrt in unserem Artikel mehr über die fantastischen Landstriche, die man auf seiner Tour mit dem Autodachzelt durch Thüringen auf jeden Fall bereisen sollte.

Dachzelt-Tour durch das romantische Thüringen

Wir beginnen unsere Reise in Eisenach. Vom schmalsten Wohnhaus bis hin zur größten Villenkolonie Deutschlands kann man in Eisenach reichlich geschichtsträchtige Bauten aus nahezu allen Epochen bewundern. Das Wahrzeichen der Stadt ist die eindrucksvolle Wartburg, welche es sogar auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes geschafft hat.

Eisenachs sagenumwobene Drachenschlucht sowie die Elfengrotte bieten Naturliebhabern atemberaubende Wandererlebnisse, die mit Sicherheit in Erinnerung bleiben. Darüber hinaus gibt es für Kulturbegeisterte zahlreiche interessante Museen und Monumente wie die Automobile Welt Eisenach, das Bach- oder Lutherhaus oder aber auch das Burschenschaftsdenkmal.

Die vielzähligen interessanten Attraktionen und Aktivitäten in und um Eisenach schreien förmlich nach einem Stellplatz direkt in Eisenach oder unmittelbarer Umgebung, damit man genug Zeit und Muße hat, die Region zu erkunden.

Thüringen-Reiseroute

Reiseroute Thüringen

Aufregend und märchenhaft geht es auch in Friedrichroda, dem zweiten Stopp auf dem Roadtrip, weiter. Eine Vielzahl an Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten lassen sich in diesem verwunschenen Gebiet finden. Man kann Kultur erleben oder als Entdecker die Natur erforschen. Die Stadt selbst verbindet beides – Kunst und Kultur – hervorragend miteinander. Überall verteilt befinden sich kleine und große Parkanlagen, die zum Flanieren einladen.

Dabei eröffnet der Kurpark besonders viel Abwechslung. So kann man einfach nur die Landschaft und das Heilwasser an der Ludowingerquelle genießen oder auch im Musikpavillon verschiedenen Kur- und Abendkonzerten lauschen. Nichtsdestotrotz sollte man sich auf keinen Fall die prächtige Marienglashöhle entgehen lassen.

Ob mit dem Rad oder zu Fuß – Bergseen, Wasserfälle und mystisch wirkende Felsformationen erwarten die Besucher auf dem Weg durch die tiefen Wälder Friedrichrodas und laden vielerorts zu einer wohligen Rast ein. Wenn es ein wenig mehr Action sein darf, ist der nahegelegene Inselberg Funpark für Groß und Klein ein gelungenes Highlight!

Sichert Euch am besten einen Stellplatz in der direkten Umgebung und schaut Euch mit ausreichend Zeit an, was für weitere interessante Orte Friedrichroda und sein Umland für Euch bereithalten.

Das nächste Etappenziel auf der Reise ist Gotha. Hier werden die Besucher von einer malerischen Innenstadt mit viel Liebe zum Detail aus Zeiten des Barocks und der Renaissance begrüßt. An beinah jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken, was besonders mit einer Kamera bestückt, viele gute Motive bietet.

Das wohl größte Highlight der Stadt ist das Schloss Friedenstein und deren unterirdischen Kasematten – eine der stärksten, barocken Festungsanlagen in Mitteldeutschland. Auf einer knapp 300 Meter langen unterirdischen Führung wird man dabei auf eine Zeitreise durch die Geschichte Gothas geschickt.

Um alle malerischen Sehenswürdigkeiten in und um Gotha entdecken zu können, lohnt es sich einen Stellplatz in Gotha oder Umgebung zu reservieren, auf welchem man den Tag gemütlich ausklingen lassen kann.

Auf der Weiterreise nach Erfurt kommt man an dem markanten Burgenensemble „Die Drei Gleichen“ vorbei. In Erfurt selbst gehören allerdings der Dom sowie die Zitadelle Petersberg, die sich über der hübschen Altstadt erhebt, zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten, welche Besucher magisch anziehen.

Doch auch der Anblick der Erfurter Krämerbrücke, welche zu den längsten, durchgehend mit Häusern bebauten Brücken Europas gehört, ist nicht zu verachten! Die romantischen Fachwerkhäuser samt ihrer einladenden Lädchen, bescheren einem ein heimeliges Gefühl und wunderschöne Fotomotive.

Da Top-Sehenswürdigkeiten in und um Erfurt sehr zahlreich sind, ist es auch hier empfehlenswert, dass Ihr Euch einen Stellplatz direkt in Erfurt oder Umgebung heraussucht, auf dem Ihr Eure Abende ausklingen lassen könnt.

Mit dem Autodachzelt die Thüringer Natur entdecken

Ein neuer Tag – eine neue Stadt. Weiter geht es in die Feengrotten- und Kurstadt Saalfeld. Die Saalfelder Region hat vielerlei atemberaubende Highlights in petto. Angeführt wird die Liste dabei von der tief im Berg gelegenen, magisch erscheinenden Feengrotte mit bezauberndem Park und dem Erlebnismuseum Grotteneum. 

Doch auch das Morassina Schaubergwerk im nahegelegenen Schmiedefeld hält für große und kleine Entdecker einen spektakulären Anblick bereit, ebenso wie die umliegenden Burgen, Schlösser, Parks und die üppige Flora und Fauna laden, welche zum Träumen und Staunen einlädt. Ob man zu Fuß oder mit dem Rad die Gegend erkundet – gewiss werden hier einige Kilometer zusammenkommen. 😉

Schaut Euch die unterschiedlichen Attraktionen in und um Saalfeld an, bevor es abends wieder zurück zu Eurem Stellplatz in der unmittelbaren Umgebung Saalfelds geht.

Die Kulturstadt Weimar ist der vorletzte Halt unserer Camping-Route durch Thüringen. Auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehend, zeichnet sich die Stadt besonders durch ihre Bauhausbewegung sowie die Weimarer Klassik aus. Gleichfalls faszinierend sind ihre zahlreichen Denkmäler und liebevoll angelegten Parks.

Goethes Gartenhaus in Thüringen

Goethes Gartenhaus in Weimar

Neben einigen Denkmälern von Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller gibt es auch Museen zu Ehren der beiden Dichter. Doch nicht nur Goethes Gartenhaus lohnt einen Besuch, auch andere Attraktionen wie die Parkhöhle, die 12 Meter tiefe Gänge und Tunnel beherbergt, sollte man bei seiner Entdeckungstour auf dem Schirm haben.

Schnappt Euch auch hier idealerweise einen Stellplatz in der näheren Umgebung Weimars, damit Ihr die unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten in und um Weimar in vollen Zügen genießen könnt.

Endstation unserer Reise ist Bad Frankenhausen / Kyffhäuser. Große und kleine Abenteurer werden auch hier voll und ganz auf ihre Kosten kommen! Dabei ist die sagenumwobenen Barbarossahöhle beinah ein Muss bei einem Besuch Bad Frankenhausens. Doch ebenso zieht einen die an einem steilen Bergvorsprung gelegene Burgruine Rothenburg in ihren Bann.

Auch die dichten Wälder, die hohen Berge, die eindrucksvollen Wasserfälle und die imposanten Talsperren und Stauseen inmitten der unberührten Natur dieser Region sind ein regelrechter Besuchermagnet. Ein besonderer Höhepunkt der Reise ist die nahegelegene Hängeseilbrücke Bärental. Die „Swingbridge“ ist 180 Meter lang und circa 25 Meter hoch – ein kleiner Adrenalinkick mit Aussicht!

Für eine Erkundungstour durch Bad Frankenhausen und Umgebung ist ein Stellplatz direkt in Frankenhausen ideal, um entspannt den Dachzelt-Urlaub ausklingen zu lassen.

Wenn auch Ihr den Zauber Thüringens erleben wollt, dann legt los und plant Euren nächsten Trip mit dem Autodachzelt durch das grüne Herz Deutschlands!

Euch reizt ein anderes Bundesland? Dann schaut Euch unsere anderen Campelot-Reiserouten an und lasst Euch inspirieren, wo es als Nächstes hingehen soll. 😉

Wir wünschen Euch viel Spaß, viele Abenteuer und unvergessliche Momente.

Euer Campelot-Team

Ein Gedanke zu „Thüringen Route – ein Roadtrip durch das grüne Herz Deutschlands | Route 5 von 5“

  1. Pingback: 5 Top-Reiserouten für einen Dachzelt-Trip in Ostdeutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.